Hauptseite

Aus Wiki Freifunk-3Ländereck
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freifunk Dreiländereck e.V. versteht sich als Teil der weltweiten Open Wireless Bewegung, die in Deutschland durch die Freifunk-Initiative repräsentiert wird.

Der Verein fördert den Aufbau und Betrieb freier Computer-Netzwerke. Er möchte Wissen vermitteln zu allen wichtigen Aspekten dieser Netze und für die Idee freier und offener Netze werben. Zusammen mit Interessierten, arbeiten wir an einem länderübergreifenden, freien Bürgernetz für das Dreiländereck Deutschland/Frankreich/Schweiz. Mit diesem Netzwerk soll ein offener, kostenfreier Zugang zum Internet für alle Bürger und Gäste des Dreiländerecks realisiert werden. Darüber hinaus ermöglicht dieses Netzwerk die Schaffung regionaler Dienste in Bürgerhand und trägt so zum gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Zusammenwachsen der Region bei.

§Entstehung

Seit dem 7. März 2014 ist das Weiler Freifunk-Netz mit einem ersten Knoten in der Schutzackerstr. 76 online. Rheinfelden hat im Juni 2014 seinen ersten Knoten in Betrieb genommen, kurz darauf folgte das Rheinfeldener Gateway. Im August wurde der erste Router in Lörrach installiert. Weiteren Zulauf gibt es sowohl in Bad Säckingen als auch in Basel. Eine automatisch aktualisierte Knotenkarte, die über den Stand der Dinge informiert, steht unter http://map.ff3l und öffentlich unter http://map.freifunk-3laendereck.net zur Verfügung.

Seit der Vereinsgründung am 26. März in Grenzach-Wyhlen, ist Freifunk Dreiländereck als juristische Person existent (Satzung). Die Eintragung in das Vereinsregister ist erfolgt und wurde am 8.4.2015 veröffentlicht. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Lörrach beziehungsweise die zuständige Oberfinanzdirektion steht noch aus.

§Eckdaten

Die Eckdaten des Freifunk Dreiländerecks:

Firmware Gluon (v2016.2.1)
ESSIDs Freifunk
BSSIDs 12:CA:FF:EE:BA:BE (2.4 GHz), 02:44:CA:FF:EE:EE (5.0 GHz)

Subdomänen: [1-8]A:CA:FF:EE:BA:BE (2.4 GHz), 02:44:CA:FF:EE:0[1-8] (5.0 GHz)

Kanäle 1 (2.4 GHz), 44 (5.0 GHz)
IPv-Adressbereiche 10.119.0.0/16, fdc7:3c9d:b889:a272::/64

Unterteilt in /20-Netze (10.119.[0,16,32,48,64...].0/20) Subdomänen: fdc7:3c9d:ff31:[1-8]::/64

NextNode IP-Adressen 10.119.0.1, fdc7:3c9d:b889:a272::1

Subdomänen: 10.119.[16,32,48,64,80,...].1, fdc7:3c9d:ff31:[1-8]::1

NextNode MAC-Adresse 16:41:95:40:f7:dc
Top-Level Domains ff3l

Freifunk Dreiländereck ist bei der Bundesnetzagentur als Telekommunikationsdienstanbieter und -netzbetreiber unter der Registriernummer 15/092 geführt. (Datei:Providerregistrierung RegTP.pdf)

Wir verfügen darüber hinaus über ein eigenes, bei RIPE registriertes IPv6-Subnetz, welches in das Freifunk-Netz geroutet wird und können so auch öffentlich erreichbare Dienste im unserem Bürgernetz anbieten.

§Mitmachen und Router aufstellen

Ihr möchtet nicht nur vom Freifunk-Netz im Dreiländereck profitieren, sondern selbst einen Mesh-Router aufstellen? Das wäre wirklich schön! Nur durch zahlreiche Beteiligung ist unsere Vision eines flächendeckenden Freifunk-Netzes in der Region auf lange Sicht realisierbar.

Tip.png Tipp: Internetverbindungen werden prinzipiell getunnelt und sind damit nicht zu ihren Ursprung rückverfolgbar. Auf diese Weise elimieren wir für Betreiber von Mesh-Routern das Risiko der Störerhaftung.

Die Kosten für den Einstieg sind minimal. Bereits ab €20 gibt es brauchbare Router. Für ein etwas leistungsfähigeres Modell schlagen ca. €50 zu Buche. Ein günstiges Einstiegsmodell ist z.B. der TP-WR841ND. Wer gerne zusätzlich das 5.0 GHz-Band nutzen möchte, ist mit dem TP-WR4300ND gut beraten. Je nach Lage und Entfernung zum nächsten Mesh-Router sind ggf. noch einmal ein paar Euro für die notwendigen Antennen fällig.

Als Router-Firmware für die Vernetzung setzen wir auf Gluon, einem für Freifunk optimierten OpenWrt-Derivat. Gluon wird von der Freifunk-Communtiy Lübeck aktiv entwickelt und verwendet für das Routing B.A.T.M.A.N. advanced (Layer 2). Vorkonfigurierte Images könnt ihr von unserer interaktiven Firmware-Downloadseite herunterladen. Eine Liste der unterstützten Hardware findet ihr unter Freifunk-Router:Unterstützte Hardware.

Beim ersten Flashvorgang bitte das entsprechende Image aus dem Ordner "factory" wählen. Für alle weiteren Flashvorgänge (in der Regel Updates) unbedingt das Image aus den Ordner "sysupgrade" verwenden. Nach dem Aufspielen der Firmware ist das Gerät wie für OpenWrt üblich unter der IP-Adresse 192.168.1.1 zu erreichen, nach abgeschlossener Erstkonfiguration hingegen unter der IP-Adresse 10.119.0.1! Durch langes Drücken auf die Reset-Taste lässt sich die Erstkonfiguration wiederholen.

Unter Freifunk-Router:Einrichten findet sich für alle Fälle noch einmal eine detaillierte Beschreibung, wie der Router eingerichtet und richtig angeschlossen werden kann.

Im Zuge der Erstkonfiguration generiert Gluon einen öffentlichen Schlüssel. Dieser wird für den Aufbau einer Verbindung zu den Internet-Gateways benötigt. Den Schlüssel bitte an die genannte e-Mailadresse versenden, damit euer Router registriert werden kann. Ohne Registrierung ist keine Internetverbindung möglich! Eine weitere Funktion des Gateways ist die Vernetzung von isolierten Funkwolken via Mesh-VPN.

Tip.png Tipp: Falls ihr neu und mit der Einrichtung eines Mesh-Routers noch nicht vertraut seid, dann quält euch nicht lange. Bittet einfach über die Mailing-Liste um Hilfe oder kommt zu unserem Stammtisch! Auf Wunsch stellen wir gerne vorkonfigurierte Router für den Probebetrieb bereit. Fertig konfigurierte Geräte gibt es ebenfalls in der Starship-Factory in Basel, oder bei Levante in Grenzach-Wyhlen.

§Austauschen

Für den digitalen Austausch haben wir eine Mailing-Liste eingerichtet. Diese könnt ihr auf folgender Seite abonnieren. Wer zuerst unverbindlich einen Blick in die Liste werfen möchte, der kann das Archiv zu diesem Zweck nutzen.

Die Webseite mit ihrem Blog auf der Basis von WordPress, bietet weitere Informationen und Möglichkeiten des Austauschs. Falls ihr Interesse habt zu bloggen, dann setzt einfach eine kurze Mitteilung in die Mailing-Liste.

Am 9. September 2014 haben wir uns außerdem zum ersten mal live und in Farbe getroffen. Von den Anwesenden wurde beschlossen, ab sofort regelmäßige Benutzertreffen im 4-Wochenrythmus abzuhalten. Die Treffen finden immer Donnerstags um 19 Uhr statt und sind im Web-Kalender des Freifunk 3Ländereck zu finden. Als Treffpunkt dient probeweise das Chläbi am Bahnhof Ost in Weil am Rhein.

Seit dem 08. Mai 2016 wird von einem Mitglied des Freifunk Dreiländereck e. V. ein (In-)Offizielles Forum für den Freifunk Dreiländereck e. V. betrieben. Das Forum dient hauptsächlich dem Zweck, Probleme rund um Freifunk öffentlich zu lösen, so dass die Problemlösungen auch Auffindbar sind. Denn in der Mailing-Liste geht sowas gerne unter. Auch wird das Forum ein weiterer Kanal sein um mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren (Termine, Events, Wartungsarbeiten, Updates, etc.).

§Kontaktmöglichkeiten

Wenn Du zu uns Kontakt aufnehmen möchtest, dann schreibe einfach eine Mail an unsere Mailing-Liste: ff3l@ff3l.net

oder besuche uns im Chat…

…des Freifunk-3Ländereck IRC Channel #ff3l auf irc.freenode.net oder #ff3l auf irc.hackint.org

§Gateways

Die Gateways bilden das Rückgrat des Freifunk-Netzwerks 3Ländereck. Durch Bereitstellung eines virtuellen privaten Netzwerks (Mesh-VPN) ermöglichen sie die Verbindung von isolierten Freifunk-Knoten (in der Regel WLAN-Router) bzw. ganzer Funkwolken über das Internet. Weiterhin stellen die Gateways eine Verbindung ins Internet und den Verbund aller Freifunk-Netzwerke (IC-VPN) her. Auf manchen Gateways wird zusätzlich ein DNS-Server betrieben.

Das Mesh-VPN wird mittels des Dämonen fastd realisiert, welcher Teil der Gluon-Firmware ist. Der für die Authentifizierung und Verschlüsselung erforderliche Schlüssel wird im Zuge der Ersteinrichtung von Gluon erzeugt und muss auf den Gateways registriert werden. Jeder Router stellt bis zu zwei VPN-Verbindung zu unterschiedlichen Gateways her (zufällige Auswahl), sofern er mit dem Internet verbunden ist und die Verbindung im Zuge der Ersteinrichtung gestattet wurde.

Jedes Gateway betreibt einen DHCP-Server, welcher Endgeräten die danach verlangen eine dynamische IPv4-Adresse zuweist. IPv6-Adressen werden im Gegensatz hierzu automatisch generiert (Autokonfigurationsmodus). Um Konflikte zu vermeiden, verwaltet jedes Gateway einen unabhängigen IPv4-Adressblock von 512 Adressen (DHCP-Adressbereich, siehe Tabelle unten). Der erste Adressblock von 10.119.0.1 - 10.119.1.255 ist für netzweite statische Adressen reserviert (Infrastruktur).

Die nachfolgende Tabelle enthält eine Auflistung aller Gateways des Freifunk 3Ländereck. Die Gateways werden vom Verein betrieben.

Name Hostname ff3l-Hostname IPv4 IPv6 ff3l-IPv4 ff3l-IPv6 Mesh-VPN-MAC DHCP-Adressbereich Dienste Kontakt Bemerkungen
Gateway 3 gw3.freifunk-3laendereck.net gw3.ff3l 185.89.196.109 2a03:8460:1:2:109:: 10.119.0.5 fdc7:3c9d:b889:a272::5 88:e6:40:20:17:20 10.119.1.0 - 10.119.3.255 IC-VPN, Internet, DNS FF3l-Admins
Gateway 4 gw4.ff3l.net gw4.ff3l 82.197.166.210 2001:1620:20ae::4 10.119.0.4 fdc7:3c9d:b889:a272::4 88:e6:40:2x:17:19 10.119.13.0 - 10.119.14.127 Internet, DNS FF3l-Admins
Gateway 5 gw5.ff3l.net gw5.ff3l 82.197.166.212 2001:1620:20ae::5 10.119.0.6 fdc7:3c9d:b889:a272::6 88:e6:40:2x:17:21 10.119.14.127 - 10.119.15.254 Internet, DNS FF3l-Admins
Gateway 7 gw7.freifunk-3laendereck.net gw7.ff3l 5.9.143.55 2a01:4f8:190:2229::2 10.119.0.8 fdc7:3c9d:b889:a272::8 88:e6:40:2x:17:23 10.119.4.0 - 10.119.7.255 Internet, DNS FF3l-Admins ex-GW5, Kartengenerierung, Verbindung an GW1
Gateway 9 gw9.freifunk-3laendereck.net gw9.ff3l 144.76.31.247 2a01:4f8:191:22f6::2 10.119.0.10 fdc7:3c9d:b889:a272::a 88:e6:40:2x:17:25 10.119.8.0 - 10.119.12.255 Internet, DNS FF3l-Admins zusätzlich DS-Lite-VPN

§Registrierung eines Servers

Einer der schönsten Aspekte von Freifunk ist, dass jeder Benutzer selbst einen Server betreiben und optional Dienste im Freifunk-Netz anbieten kann. Typischerweise genügt es hierfür, den Server (welcher Art auch immer) mittels eines Ethernet-Patchkabels mit dem Freifunk-Router zu verbinden. Achtung: Die Verbindung via WLAN genügt hierfür nicht, da Gluon in diesem Fall eingehenden Verkehr block, um Endgeräte zu schützen ("client isolation")! Der Server kann in der Folge wie andere Endgeräte via DHCP eine gültige Netzwerkkonfiguration beziehen und ist damit innerhalb des Freifunk-Netzes erreichbar.

Damit sich die IP-Adresse des Servers nicht ständig ändert und er auffindbar bleibt, sollte jedoch besser eine statische IP-Adresse verwendet und ein Eintrag im Verzeichnis des Namensservers angelegt werden. Der DNS-Eintrag ermöglicht eine Auflösung der IP-Adressen über einen frei wählbaren Host-Namen unter der Top-Level Domain ".ff3l". Optional kann der Server sogar eine eigene Sub-Level Domain verwalten.

Prinzipiell herrscht bei der Vergabe von statischen IP-Adressen Selbstbedienung. Die Reservierung muss jedoch im Wiki festgehalten werden (siehe Tabelle unten), um Konflikte zu vermeiden. Jeder ist in der Pflicht, mit den Adressen ökonomisch umzugehen. Lücken sind zu vermeiden. Adressen, die nicht mehr in Verwendung sind, müssen zeitnah wieder freigegeben werden (nur relevant für IPv4).

IPv4: Der Freifunk 3Ländereck hat sich im Freifunk-Wiki den Adressraum 10.119.0.0/16 reserviert. Der Adressblock von 10.119.0.2 – 10.119.1.255 bleibt für Gatetways / Infrastruktur reserviert. Die folgenden Blöcke a 512 Adressen werden nach Bedarf den einzelnen Gateways für die dynamische Adressvergabe zugeteilt. Statische Adressen für Server / Dienstanbieter werden vom Ende des Adressraums her vergeben (d.h. 10.119.255.254 abwärts).

IPv6: Die Adressvergabe erfolgt auf Basis der MAC-Adresse (Autokonfigurationsmodus) und ist für physikalische Schnittstellen damit prinzipiell statisch. Der Adressbereich von fdc7:3c9d:b889:a272::1 bis fdc7:3c9d:b889:a272::ffff bleibt für Gateways / Infrastruktur reserviert. Statische Adressen für Server / Dienstanbieter, die unabhängig von der Hardware sein sollen, werden ab der Adresse fdc7:3c9d:b889:a272::1:0000 aufwärts vergeben.

Falls ihr einen DNS-Eintrag für euren Server möchtet oder Fragen habt, dann nehmt doch bitte über die Mailing-Liste Kontakt mit uns auf. Die nachfolgende Tabelle enthält eine Liste aller im Netz betriebenen Server inklusive der statischen Adressen und ggf. Host-Namen.


Hostname IPv4 IPv6 Betriebssystem Belegt seit Aktiv bis Dienste Kontakt Bemerkungen
sheevanas.ff3l 10.119.16.252 fdc7:3c9d:ff31:1:250:43ff:fe01:6772 Sheevaplug (Debian Jessie) 27.01.2017 heute Firmware-Repo für Testzwecke kpanic produktiv
pad.ff3l 10.119.16.249 fdc7:3c9d:ff31:1::1:0005 vServer (Debian Jessie) 10.10.2014 heute Etherpad Stefan produktiv
sheeva.ff3l 10.119.0.245 fdc7:3c9d:b889:a272::1:0009 Debian Wheezy 22.03.2015 heute Jabber, Starthilfe kpanic defekt
altegurke.ff3l 10.119.255.244 fdc7:3c9d:b889:a272::1:0010 Raspbian (Debian Wheezy) 29.03.2015 heute Testrechner Langweiler
titan.ff3l 10.119.16.243 fdc7:3c9d:ff31:1::1:0011 Raspbian (Debian Wheezy) 02.04.2015 heute Jabber, Mumble Stefan
10.119.96.242  ? fdc7:3c9d:b889:a272::1:0012 Debian 2017-01-14 heute internes Gateway Tilo firewall aktiv
freifon.ff3l 10.119.16.236 fdc7:3c9d:ff31:1::1:0016 vServer (Debian Wheezy) 25.01.2017 heute SIP (Gemeinschaft 3.2) kpanic produktiv
arkon.ff3l 10.119.80.235 Debian Jessie 29.11.2015 heute Testraspi Rolle produktiv
GLT1.ff3l 10.119.80.234 Debian Jessie 27.01.2016 heute Displayraspi1 Rolle produktiv
Nix :-) 10.119.80.233 Embedded System 01.04.2016 heute Zentralspeisung-Monitoring1 Rolle Produktiv
Nix :-) 10.119.80.232 Embedded System 19.04.2016 heute Zentralspeisung-Monitoring2 Rolle produktiv
Nix :-) 10.119.80.231 Embedded System 19.04.2016 heute Zentralspeisung-Monitoring3 Rolle produktiv
nas.ff3l 10.119.0.230 fdc7:3c9d:b889:a272::1:20 Synology DSM 6.0 08.05.2016 heute Freifunk-Community-NAS Haemmiker / Claude
Nix :-) 10.119.80.229 Embedded System 16.10.2016 heute ESP2866-1 Rolle produktiv
Nix :-) 10.119.80.228 Embedded System 16.10.2016 heute WiFi-Senseo (kein Witz!) Rolle produktiv
webcam1.ff3l 10.119.80.227 Embedded System 16.10.2016 heute HD-Webcam Rolle produktiv
iprasa.ff3l 10.119.80.226 Raspbian (Debian Wheezy) 16.10.2016 heute Datenraspi Rolle produktiv
Nix :-) 10.119.80.225 Embedded System 16.10.2016 heute Routing / Switch Rolle produktiv
Nix :-) 10.119.80.224 Embedded System 16.10.2016 heute Grandstream-Endgerät-1 Rolle produktiv
Nix :-) 10.119.80.223 Embedded System 16.10.2016 heute Grandstream-Endgerät-2 Rolle produktiv

§Dienste

Folgende Dienste werden im Freifunk Dreiländereck angeboten:

Dienst Beschreibung Adresse Freifunk Adresse Internet Kontakt
DNS DNS-Server für die externe und interne Namensauflösung ns.ff3l, ns1.ff3l, ns2.ff3l ns.ff3l.net, ns1.ff3l.net, ns2.ff3l.net kpanic
Jabber FF3l Instant Messaging und Chat-Server. Der Dienst basiert auf ejabberd und läuft auf einem Raspberry Pi. Für die Eintragung eines Users bitte bei Volkert melden. Chat-Raum: ff3l. jabber.ff3l jabber.freifunk-3laendereck.de Volkert
Knotenkarte In Echtzeit erstellte Knotenkarte des Freifunk 3Ländereck. map.ff3l map.freifunk-3laendereck.de Stefan
Mail Alias-Adressen zur Weiterleitung auf beliebige e-Mailadressen oder Postfächer unter den Vereins-Domains. Webmail, Einstellungen, kpanic
News Usenet-basierter News-Server mit allen gängigen Freifunk-Gruppen. Die Gruppe freifunk.de.3laendereck wird mit der Mailing-Liste dreilaendereck@freifunk.net synchronisiert. Der Zugriff erfolgt mittels NNTP. Anmeldung aus dem Internet mit Benutzer: freifunk und Passwort: 3laendereck. Innerhalb des Freifunk-Netzes ist keine Anmeldung notwendig. news.ff3l news.freifunk-3laendereck.de Langweiler
Mumble Mumble, ist eine freie Sprachkonferenzsoftware. Der Client Mumble ist für Windows, Linux, Mac OS X, Android und iOS verfügbar und stellt eine grafische Oberfläche für Unterhaltungen bereit. Client Download titan.ff3l:64738 Pepto
Schlüssel-Server Schlüssel-Server für den Austausch von "Gnu Privacy Guard (GPG)"-Schlüsseln. Siehe hier für mehr Informationen. gpg.ff3l, key.ff3l gpg.freifunk-3laendereck.de, key.ff3l.net kpanic
Telefonie Telefonieserver basierend auf Asterisk und Gemeinschaft. Bei Interesse an einem Account, Mail an die Mailingliste sip.ff3l freifon.ff3l kpanic
Community-NAS Ein Netzwerkspeicher für Benutzer des Freifunk Dreiländerecks. Darauf können Daten in einem gemeinsamen Ordner für alle oder in deinem Privaten Order gespeichert und Freifunk-Intern geteilt werden. nas.ff3l:5001 Haemmiker / Claude
Forum (In-)Offizielles Forum des Freifunk Dreiländereck e. V. www.fastdl.ch Haemmiker / Claude